Lara wandert in der Surselva - Best of Wandern

2D5A2166 Panorama

Mit der Aktion "Beste gemeinsame  Zeit" schickt Best of Wandern Freunde, die in letzter Zeit zu wenig Zeit füreinander hatten, auf die Reise in 11 Best of Wandern Regionen. Als erstes Team erleben Jessica und Nicole vom 8.-11. Juni ihre beste gemeinsame Zeit im Räuberland im Spessart.

Die restlichen 10 Teams starten am 22. Juni in den Regionen Ammergauer Alpen, Dachstein Salzkammergut, Region Leizpig, Frankenwald, Nordvogesen, Müllerthal, Radstädter Tauern, Osttirol, Ostbelgien und Donaubergland. Alle Teilnehmer werden in dieser Zeit live von ihren Erlebnissen und Herausforderungen vor Ort in Wort und Bild bereichten.

Mehr Infos zur Aktion "Beste gemeinsame Zeit" gibt es hier.

>> zum Live-Blog

 

 

Wandel auf meinem Weg 2015 - Die Teilnehmer

Lara wandert in der Surselva

Für Eva-Maria und Sandro geht’s ins Müllerthal

Gerlinde wandelt auf ihrem Weg in der Ferienwelt Winterberg

Jan und Katrin aus Hamburg wandern in den Ammergauer Alpen

Wilhelm geht mit seiner Frau für das DigitalPHOTO Magazin im Murgtal auf Tour

Für Florian und seine zukünftige Frau Anja geht's nach Osttirol

Frank und Sandra tanken Kraft in der Region Leipzig

Ursula wandert mit ihrer Freundin Cindy im Tannheimer Tal

Für Sven und Christine geht's nach Radstadt

Uschi und Ulli aus Rüsselsheim wandern im Naturpark Nordvogesen

Montag, 18 Mai 2015 09:25

Lara wandert in der Surselva

Artikel bewerten
(8 Stimmen)

Lara hatte sich über einen Aufruf in der WAZ beworben und sie steht vor einer neuen beruflichen Herausforderung, für die wir ihr viel Glück wünschen. Aber vorher wird sie in der Surselva auf ihrem Weg wandeln.

Lest hier ihre Bewerbung:

"Als ich in der Zeitung von dieser tollen Aktion gelesen habe, war ich so begeistert, da dieses spannende Thema momentan genau meine Lebensphase beschreibt. „Wandel auf meinem Weg" bedeutet für mich, auch in unsicheren und herausforderungsvollen Zeiten immer wieder inne zu halten, dem inneren Ruf zu horchen und meinen Weg zu gehen.


Ich bin 27 Jahre alt (aus Bochum, NRW) und erlebe momentan eine berufliche und auch private Neuorientierung bzw. Weiterentwicklung. Im letzten Jahr habe ich mir immer wieder die Frage gestellt: Was willst du wirklich-wirklich? Dabei haben meine Ausflüge in die Natur (Wandern, Joggen, Reisen) mir stets geholfen, in mich zu horchen und mich dieser existentiell wichtigen Frage zu widmen.


Nach einer Orientierungszeit habe ich mich entschieden, meine Leidenschaft, Menschen existentiell in Gesprächen zu begegnen, auch zu meinem Beruf zu machen. So studiere ich nun den berufsbegleitenden Masterstudiengang in berufs- und organisationsbezogener Beratungswissenschaft an der Universität Heidelberg. Die Suche, nach einer entsprechenden Arbeitsstelle in der Beratung, im Coaching oder in der Supervision kommt nun in den nächsten Monaten auf mich zu.


Seit einiger Zeit habe ich das Wandern für mich entdeckt. Bewegung in der Natur bedeutet für mich geistige und körperliche Entspannung. Mit jedem Schritt kann ich die Gedanken kommen und gehen lassen, es ist eine Zeit mit mir für mich. Naturerlebnisse helfen mir, mich in meinem Körper wahrzunehmen, mich auf das Wesentliche zu fokussieren und im turbulenten Alltag wieder in einen heilsamen Kontakt mit mir selbst zu kommen, in dem alles sein darf: Stille, Erschöpfung und Verzweiflung, Stärke und Abenteuer, Sinnhaftigkeit, Selbstwirksamkeit...


Ein großartiges Naturerlebnis habe ich auf Island (Sep 2014) erlebt. Auf dem Trekkingweg Laugavegur bin ich vier Tage mit meinem Rucksack von Hütte zu Hütte gewandert (siehe Fotos), vorbei an heißen Quellen, Vulkanen und durch Gletscherflüsse. Es war eine großartige Reise in einer wunderbaren Landschaft, die mir sehr viel Klarheit und Kraft für meinen Alltag gegeben hat. Solche Erlebnisse möchte ich mir bewusst und regelmäßig in meinen Alltag holen und das Wandern mit meiner Leidenschaft für das Reisen verbinden."

 

Gelesen 2567 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2015 12:53
Back to Top