Gerlinde wandelt auf ihrem Weg in der Ferienwelt Winterberg - Best of Wandern

2D5A2166 Panorama

Mit der Aktion "Beste gemeinsame  Zeit" schickt Best of Wandern Freunde, die in letzter Zeit zu wenig Zeit füreinander hatten, auf die Reise in 11 Best of Wandern Regionen. Als erstes Team erleben Jessica und Nicole vom 8.-11. Juni ihre beste gemeinsame Zeit im Räuberland im Spessart.

Die restlichen 10 Teams starten am 22. Juni in den Regionen Ammergauer Alpen, Dachstein Salzkammergut, Region Leizpig, Frankenwald, Nordvogesen, Müllerthal, Radstädter Tauern, Osttirol, Ostbelgien und Donaubergland. Alle Teilnehmer werden in dieser Zeit live von ihren Erlebnissen und Herausforderungen vor Ort in Wort und Bild bereichten.

Mehr Infos zur Aktion "Beste gemeinsame Zeit" gibt es hier.

>> zum Live-Blog

 

 

Wandel auf meinem Weg 2015 - Die Teilnehmer

Lara wandert in der Surselva

Für Eva-Maria und Sandro geht’s ins Müllerthal

Gerlinde wandelt auf ihrem Weg in der Ferienwelt Winterberg

Jan und Katrin aus Hamburg wandern in den Ammergauer Alpen

Wilhelm geht mit seiner Frau für das DigitalPHOTO Magazin im Murgtal auf Tour

Für Florian und seine zukünftige Frau Anja geht's nach Osttirol

Frank und Sandra tanken Kraft in der Region Leipzig

Ursula wandert mit ihrer Freundin Cindy im Tannheimer Tal

Für Sven und Christine geht's nach Radstadt

Uschi und Ulli aus Rüsselsheim wandern im Naturpark Nordvogesen

Donnerstag, 28 Mai 2015 12:46

Gerlinde wandelt auf ihrem Weg in der Ferienwelt Winterberg

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Gerlinde stellte sich eines Tages die Frage, wer sie ist und was sie will. Das führte zu einer beruflichen Neuorientierung. Um Kraft für ihren neuen Weg zu schöpfen, wandel-wandert sie in der Ferienwelt Winterberg.

Hier ihre Bewerbung:

"Den Job den ich liebte

Der Motorsport war mein Leben. Als Ingenieurin war ich mit großer Leidenschaft in der Entwicklung im Motorsport tätig. Es füllte mich mit stolz, in einer kurzen Zeit ein Fahrzeug im Team zu entwickeln, indem ein Rennfahrer um den Sieg fuhr. Vieles habe ich dafür aufgegeben, keinen Tag davon bereut. Es kam der Tag, es geschah in den Bergen, als ich mir die Frage stellte: Ist das nun dein Leben?

Wer bin ich? Und was will ich?

2009 fuhr ich durch Zufall in die Berge. Gleich am ersten Tag zog es mich zum Gipfel des Nebelhorn auf 2224m. Diese Stille, die frische Luft, diese Aussicht füllten mich mit Frieden. Keine Hetze, kein Lärm, keine Politik. Ich fühlte mich wohl. Diese Eindrücke, die meine Augen sahen, musste ich mit meiner Kamera einfangen, ich konnte sie nicht dort zurück lassen, denn sie taten meiner Seele gut. Die Zeit in den Bergen, stimmte mich nachdenklich. Wer bin ich? Was will ich? Ist das mein Leben?

Die Tages Etappe

Aus heutiger Sicht, bin ich mir ganz sicher, dass diese Reise dazu beigetragen hat, mein bisheriges Leben zu verändern. Dort wo ich den Frieden fand, nämlich in den Bergen, kehrte ich seitdem jedes Jahr zurück. Eine neue Leidenschaft wuchs in mir, die Fotografie. Ich sah plötzlich Talente in mir und nahm sie auch ernst. Seit dem vergangenen Jahr habe ich keine Zweifel mehr. Ich habe den Mut gefasst, ein
Kleinunternehmen zu gründen und befinde mich derzeit in einer Zweitausbildung, die der Fotografie. Ich wurde Monatssieger bei der Zeitschrift GEO. Außerwählt bei einem Wandervideowettbewerb an dem ich teilnahm.

Mein Ziel
Den Menschen mit meiner Fotografie die Natur nahe zu bringen, darauf zu achten, diese nicht zu zerstören, denn man kann dort seinen Seelenfrieden finden. Ein Wunsch ist es damit erfolgreich zu sein, um den Wandel meines Lebens für immer gehen zu können. Etwas davon zeige ich auf meiner Internetseite www.blick-der-sinne.com"

Gelesen 2147 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 28 Mai 2015 15:00
Back to Top