Wandern auf dem FrankenwaldSteigla - Rund um die Gaaßleitn - Best of Wandern

2D5A2166 Panorama

FrankenwaldSteigla „Rund um die Gaaßleitn“ – Wald verstehen

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war das Leben im Frankenwald hart und entbehrungsreich. Die steilen Waldhänge und kargen Bergwiesen waren kaum zu bewirtschaften – außer mit Ziegenhaltung. Die „Gaaßn“ waren quasi die Kuh des kleinen Mannes, lieferten Milch, Fleisch und Leder, brauchten nicht viel Platz und suchten sich ihr Fressen selbst: Gras, Blätter, Buschwerk an schwer zugänglichen Hängen – den Gaaßleitn.

Wartenfels Rund um die Gaaƒleitn

 

gaasleitn3


Das FrankenwaldSteigla „Rund um die Gaaßleitn“ folgt den alten Pfaden der Ziegen. Vom Marktplatz Wartenfels (1) geht es durch den Ort bis zum “ Berghof/Restaurant Ursprung” von Sternekoch Alexander Schütz und dann direkt den Traischelberg hinauf, eine der typischen Gaaßleitn im Frankenwald.

Oben an der Kapelle steht eine bequeme Liegebank. Eigentlich könnte man es nun mit dem Wandern belassen, sitzen (oder besser liegen) bleiben und die schöne Aussicht über Wartenfels, ins Zettlitztal und in Richtung Kulmbach genießen. Aber wer rastet, rostet ja bekanntlich. Also steigt man ins Tal zur Papiermühle ab, wandert dann wieder ansteigend auf einem schmalen naturbelassenen Steig durch ein kleines Seitentälchen inmitten herrlicher Wälder zur Daigmühle und weiter nach ins kleine Frankenwald-Dorf Altenreuth (2) mit seiner schönen Kapelle.

gassleitn3

Auf diesem Abschnitt der Tour kann man der beruhigenden Stille lauschen und die immer wieder unterschiedlichen Facetten des Waldes genießen. Bevor das FrankenwaldSteigla oberhalb von Altenreuth wieder in den dichten Wäldern verschwindet, öffnet sich vom Waldrand rückwärtsblickend noch ein herrlicher weiter Blick bis zum Fichtelgebirge.

frankenwaldsteig2

Zu sehen sind Ochsenkopf und Schneeberg mit ihren charakteristischen Türmen. Die Rundwanderung verläuft nun ein Stück parallel mit dem Frankenweg am historischen Kreuzstein (3) oberhalb von Geuser vorbei bis nach Oberehesberg (4). Hier bieten sich wunderbare Panorama-Aussichten auf den Frankenwald, den Thüringer Wald und das Kulmbacher Land. Ein frischer Höhenwind bläst den Kopf frei. Auf dem Rückweg von Oberehesberg über den Steinbruch bei Rugendorf nach Wartenfels öffnen sich ganz neue Aussichten: Zu Füßen liegen nun das Obermainische Hügelland und das Kronacher Land, man sieht bis zum Staffelberg.


Index Wandern (mittel)

Start und Ziel: Wartenfels, Marktplatz

Anforderungen: 16,3 Kilometer langer Rundwanderweg mit rund 500 Metern Höhenunterschied (ca. 5,5 Std.). Oft schmale, naturbelassene Waldwege, aber auch bequeme Forst- und Feldwege.

Beschilderung: blauer Querbalken auf weißem Grund mit zwei Bäumchen und Schriftzug FrankenwaldSteigla „Rund um die Gaaßleitn“


Höhepunkte: Traischelkapelle oberhalb Wartenfels mit Liegebank, die weiten Aussichten u?ber den Frankenwald, ins Fichtelgebirge und ins Obermainische Hügelland, im Sommer Naschhecken Himbeeren & Brombeeren

Einkehrmöglichkeiten: Berghof/Restaurant Ursprung, Wartenfels 85, 95355 Presseck-Wartenfels, Tel. +49 (0) 9223/229, www.berghof-wartenfels.de, Ziegler’s Rststübla, Oberehesberg 3, 95355 Presseck , Tel. +49 (0) 9223/476


Wanderzeit: April bis Oktober, je nach Schneelage.

karte frankenwald

Back to Top