Tour 2 Panorama-Klettersteig „Lienzer Dolomiten" - Best of Wandern

2D5A2166 Panorama

Tour 2 Panorama-Klettersteig „Lienzer Dolomiten"

Beim Aufstieg von der Lienzer Dolomitenhütte (1) zur Karlsbader Hütte wird jedem klar, dass die Dolomiten in Osttirol beginnen. Himmelhoch ragen blendend weiße Kalkwände, Zinnen und Türme über den Köpfen auf und machen mächtig Eindruck. Das Gefühl steigert sich am stellenweise drahtseilgesicherten Rudl-Eller-Weg noch einmal um einiges. Wer hier schon seine Nerven kitzeln möchte, weicht auf die parallel verlaufende „Piccola Ferrata" (2) aus und kann sein Können für die kommenden Aufgaben testen. Macht die leichte aber luftige Anstiegsvariante Probleme, sollte spätestens dann „nur" die Karlsbader Hütte (3) oder der Normalweg auf die Laserzwand (4) als Ziel auserkoren werden. Alpin versierte Klettersteiggeher nutzen das Alpenvereinshaus am wunderschönen Laserzsee dagegen als Basis für zumindest zwei Klettersteigrunden. „Star" der Lienzer Eisenwege ist der Panorama-Klettersteig. Nach dem Zustieg von der Karlsbader Hütte zum Kleinen Laserzturm überschreitet der „Sepp-Oberlechner-Gedächtnisweg" den turmgespickten Grat bis zur Großen Sandspitze (5), dem höchsten Gipfel der Lienzer Dolomiten. Zurück zur Karlsbader Hütte (3) geht es über den leichteren, aber kaum weniger ausgesetzten „Ari-Schübel-Steig".

BoW Panoramaklettersteig Lienz web

Index
Alpin +++ (Klettersteigskala C/D)

Start und Ziel
Wanderparkplatz Lienzer Dolomitenhütte

Anforderungen
1.350 Hm / 6-7 Std. (Karlsbader Hütte 650 HM, 3 Std.)

Beschilderung
mit Zielangaben / rot-weiß-rote und blaue Farbstriche

Einkehrmöglichkeiten
Lienzer Dolomiten Hütte, Telefon +43 664 22 53 782
Karlsbader Hütte (OeAV), Telefon +43 664 97 59 998

Wanderzeit
Juni bis September (event. auch Oktober – dann ist aber die Karlsbader Hütte geschlossen)

Literatur
Infobroschüre „Klettersteige Lienzer Dolomiten", Mayr Wanderkarte Osttirol – Hochpustertal 1:35.000

Back to Top