Tour 3 Schmugglersteig - Best of Wandern

2D5A2166 Panorama

Tour 3 Schmugglersteig

Der Schmugglersteig folgt den einst geheimen Pfaden zwischen dem Villgratental in Osttirol und dem Gsieser Tal in Südtirol. Geschmuggelt wurde zwischen den beiden Talschaften zwischen 1810 und 1814 und nach dem Zweiten Weltkrieg. Während der Napoleonischen Kriege wurde die Region für kurze Zeit zwischen Bayern und dem italienischen Königreich aufgeteilt. Nach dem Ersten Weltkrieg kam Südtirol zu Italien, und zwischen dem Gsieser Tal und dem Villgratental entstand eine Staatsgrenze. Vom Villgraten ins Gsies wurde vor allem Vieh geschmuggelt, da dort bessere Preise erzielt werden konnten. Speziell nach den beiden Weltkriegen wurden Lebensmittel, Tabak und Zigaretten heimlich über die Pässe getragen. Einer der ehemaligen Steige wurde jetzt wieder in Stand gesetzt und ermöglicht es Wanderern sich auf die Spur der Schmuggler zu machen. Los geht es im Weiler Kalkstein (1), im hintersten Villgratental. Durch das Rosstal geht es über dem Bach entlang auf einer Almstraße bergan bis zur Lipperalm (2) und nun zunehmend steiler, zuletzt auf einem Bergweg bis zum Kalksteiner Jöchl (2326m) (3). Hier wird die heutige Grenze zwischen Österreich und Italien gequert. Das linke der beiden Südtiroler Täler wählend steigt man über die hübsche Tscharnielalm (4) bis nach St. Magdalena im Gsies ab.

BoW Schmugglersteig web

Index Bergwandern (leicht)

Start und Ziel: Kalkstein im Talabschluss des Villgratental / St. Magdalena im Gsieser Tal (Talschluss)

Anforderungen: Gehzeit: 4 - 5 Stunden, ca. 700 Hm Aufstieg, 950 Hm Abstieg..

Beschilderung: Hinweisschilder und rot-weiß-rote Farbtupfer.

Höhepunkte: Der Übergang übers Kalksteiner Jöchl nach Südtirol, die wilden Bergwelten der Villgratner Berge.

Wanderzeit: Juli bis September werden geführte Schmugglertouren mit organisiertem Rücktransport angeboten. Voranmeldung im TVB-Büro Innervillgraten jeweils am Vortag bis 17.00 Uhr erforderlich. Tel.: +43.50 212 340

Back to Top