Tourentipp 2 Qualitätstour Eschau - Best of Wandern

Tourentipp 2 „Qualitätstour Eschau“: Rund um Burg Wildenstein

Der Rundweg zur Burg Wildenstein startet am Wanderparkplatz (1) am Friedhof in der Wildensteinerstraße von Eschau. Zunächst folgt man dem Zeichen des Europäischen Kulturweges Eschau 1 „Burg Wildenstein“. Die Entstehung der heute so romantisch im Wald stehenden Burgruine (2) geht auf mehrere Auseinandersetzungen in den Jahren 1260 bis 1271 zwischen dem übermächtigen Erzstift Mainz und den Grafen von Rieneck zurück. Ziel war die nichts Geringeres, als die Vorherrschaft im westlichen Spessart.

05 09 10 177

Heute sind von der einst mächtigen Anlage noch die romanische Ringmauer aus großen Buckelquadern und der Torbau und Bergfried aus der Gotik.
In Höhe der Ruine Wildenstein biegt man rechts auf den Rundweg Eschau E3 ab, bis dieser in Unteraulenbach (3), einem kleinen Weiler des Marktes Eschau, auf den Spessartbundweg (roter Strich) einmündet. Diesem folgt man links in Richtung Eschau. In Höhe der Hesselsmu?hle laufen der Spessartbundweg und der Europäische Kulturweg bis zum Ortseingang parallel. Nun folgt man wieder dem Europäischen Kulturweg Eschau 1 „Burg Wildenstein“ bis zum Wanderparkplatz (1).
Index Wandern (leicht)

05 09 10 015


Start und Ziel: Wanderparkplatz am Friedhof, Wildensteinerstraße in Eschau

Anforderungen: 9,3 Kilometer langer Rundwanderweg (ca. 2,5 Std.). Naturbelassene Waldwege und bequeme Forst- und Feldwege.

Beschilderung: Europäischen Kulturweg Eschau 1 „Burg Wildenstein“ / E3 / Spessartbundweg (roter Strich)

Höhepunkte: Burgruine Wildenstein.

Einkehrmöglichkeiten: Gaststätten in Eschau, auf der Strecke keine Einkehrmöglichkeit.

Wanderzeit: ganzjährig, je nach Schneelage.

Eschau

Back to Top