Tourentipp 3 Qualitätstour Heimbuchenthal - Best of Wandern

Tourentipp 3 „Qualitätstour Heimbuchenthal“: Höhen und Tiefen

Der Rundweg um Heimbuchenthal beginnt und endet am Wanderparkplatz Buchrain am Musikpavillon in Heimbuchenthal (1). Zunächst folgt man der Markierung Europäischer Kulturweg in Richtung der St. Martinuskirche und kommt dabei an der Boccia-Bahn, dem Thury-Harcour-Platz (zu
Ehren der französischen Partnerstadt), am Grenzsteingarten und am Kurparksee vorbei. Im Kurparkseegelände befindet sich auch ein Bauerngarten, ein Lehrbienenstand, einige Outdoor-Trainingsgeräte und die „Bänk’les Route“. Ab der 1757 im Rokokostil erbauten und 2003 sanierten St. Martinus Kirche folgt man der Beschilderung Räuberlandweg 3.

. 2016 06 22 125

Stetig ansteigend wandert man am Hotel Lamm vorbei und steigt hinter dem Wasserrad der ehemaligen Walzenmu?hle allmählich bis auf das Plateau an der „Kapelle Herrin der Berge“ auf (2).

Kapelle Herrin der Berge

Die Kapelle wurde 1853 erbaut und erhielt 1930 ihre Vorhalle. Beliebt ist der Platz als Aussichtspunkt für einen fantastischen Rundblick auf den Spessartwald. Weiter geht es mit der gleichen Markierung bis zum Wanderparkplatz Volkersbrunn (3). Hier reicht die Fernsicht nun sogar bis zum Odenwald. Nach der Straßenquerung weist die Beschilderung Spessartweg 2 den Weg bis zum bis zum Weiler Heimathen mit dem Landhotel Heimathenhof (4). Ein Blick in den Innenraum, der für Trauungen und Taufen beliebten Kapelle Maria Heimsuchung, von 1804 lohnt sich. Der Weg führt nun am Reiterhof vorbei und weiterhin der Markierung Spessartweg 2 folgend über die Wiesen hinab zum Höllhammer im Elsavatal (4), einem ehemaligen Eisenhammer. Der Wanderweg H3 leitet über den Rexrothfriedhof zum idyllischen Waldsee und wieder hinunter zum Musikpavillon am Ausgangspunkt (1).

Index Wandern (mittel)

Start und Ziel: Wanderparkplatz Buchrain am Musikpavillon in Heimbuchenthal

Anforderungen: 12,4 Kilometer langer Rundwanderweg (ca. 3,5 Std.). Naturbelassene Waldwege und bequeme Forst- und Feldwege.

Beschilderung:
Spessartweg 2 / H 3 / europäischer Kulturweg Himmel und Hölle / RÄUBERLANDWEG 3

Höhepunkte:
St. Martinuskirche Heimbuchenthal, Kapelle Herrin der Berge, Kapelle Maria Heimsuchung, Höllhammer im Elsavatal, Waldsee
Einkehrmöglichkeiten: Hotel-Restaurants und Gaststätten in Heimbuchenthal,

Wanderzeit: ganzjährig, je nach Schneelage.

Heimbuchenthal

Back to Top