Dienstag, 10 Dezember 2019 15:08

Tourentipp 3: Panoramawandern am Piz Mundaun

Als „Bündner Rigi“ wird der Piz Mundaun gerne bezeichnet. Warum das so ist, zeigt sich am Gipfel. Die Schönheit der 360°-Panoramaschau übertrifft die des weitbekannteren Aussichtsberges in der Zentralschweiz bei Weitem.

Die Höhenwanderung am Bergkamm zwischen Obersaxen und der Val Lumnezia lässt sich als anstrengende Bergtour oder Dank der drei Bergbahnen zu den Gipfeln Piz Mundaun, Hitzeggen und Stein als bequeme Aussichtstour angehen. Wer aus eigener Kraft aufsteigen möchte, wandert am Besten von Meierhof über Miraniga auf einem Fahrsträßchen zum Weiler Wali (1). Auf der Sonnenterrasse des hübschen Bergrestaurants bietet sich Gelegenheit zum zweiten Frühstück. Anschließend steht der Anstieg auf zwar steilen, aber harmlosen Bergpfaden zur Bergspitze Stein (2) an. Bis hierher kann die Wanderung auch mit dem Bus bis zum Wali und einer Bergbahnfahrt auf den Stein abgekürzt werden.

Mundaun DSC08999

Foto: Marcel Volken

Es folgt eine der herrlichsten Gratwanderungen der Alpen. Vom Stein zieht der einfach zu gehende Höhenweg über den Hitzeggen – Sessellift nach Vella –  zum Aussichtsberg Piz Mundaun (3). Unterwegs fasziniert das Panorama: Rückblickend lässt sich die Pyramide des Finsteraarhorns in den Berner Alpen erkennen. Gegenüber bauen sich Tödi, Bifertenstock und Brigelser Hörner auf, gefolgt vom Kamm der Glarner Alpen bis zum Ringelspitz und der wuchtigen Felsburg der Calanda über dem Churer Rheintal. Den Horizont nach Osten begrenzen die Berge des Rätikon. Nach Süden schweift der Blick über den Flickenteppich aus kleinen Dörfern, Wiesen und Wald der grünen Val Lumnezia – dem Tal des Lichts – zu den vielgipfligen Bündner Bergen.

Mundaun DJI 0041

Foto: Marcel Volken

Der bequemste Abstieg nach Obersaxen ist eine Fahrt mit der Sesselbahn vom Piz Mundaun nach Cuolm Sura. Zu Fuß wandert man dem Bergkamm folgend, kurz mal steiler, abwärts bis zum herrlich gelegenen Bergrestaurant „Bündner Rigi“. Alpsträßchen führen dann um den Bergstock herum nach Cuolm Sura, wo sich ein Pfad anschließt, der nach Surcuolm hinab führt. Die Rückkehr nach Meierhof kann zu Fuß über Platenga oder mit dem Postauto angetreten werden.

Index Wandern (mittel/schwer)
Start: Obersaxen-
Meierhof (Wali (Bushalt) oder Sessellift Bergstation Stein)
Ziel
: Obersaxen- Meierhof (Piz Mundaun)
Anforderungen:
22,5 Kilometer / 8 Std. Anstrengende Bergwanderung mit ca. 1300 Hm An- und Abstieg, verkürzbar mit Shuttle-Bus und Sesselliften auf 2-stündige Höhenwanderung zwischen Stein und Piz Mundaun.
Beschilderung: Gelbe Hinweisschilder mit Ziel- und Zeitangabe, rot-weiße Farbmarkierungen im Gelände.
Höhepunkte: Die Panoramaschau am Bergkamm, Sesselbahn Wali-Stein, Sesselbahn Piz Mundaun-Sur Cuolm.
Einkehrmöglichkeiten: Bergrestaurant Wali, +41 81 933 16 95, www.bergrestwali.ch; Gipfelhütte Piz Mundaun, +41 79 922 15 54, www.gipfelhuettepizmundaun.ch; Bündner Rigi, +41 81 933 30 40, www.buendner-rigi.ch; Berggasthaus Cuolm Sura, +41 81 933 13 02, www.cuolm-sura.ch.
Beste Wanderzeit: Juni bis Anfang Oktober.

Back to Top