Wanderziel Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten

  • Gletschertrekking
  • Franz GERDL Kärnten Werbung Wildtiersafari 06111
  • Groppenstein Schlucht7 Klaus Dapra
  • Bergbauernmuseum Gnoppnitz19
  • Groppenstein Schlucht 2 Klaus Dapra
  • Seebachtal Stappitzer See30 Klaus Dapra
  • Gletschertrekking Dapra Quer
  • Franz GERDL Kärnten Werbung Wildtiersafari 05111
  • Seebachtal 22 Klaus Dapra
  • Stappitzersee 1
  • 056 17 FRANZGERDL NPHT e bike 9443
  • Blick auf Großglockner Gamsgrube
  • 029 17 FRANZGERDL NPHT e bike 9213
  • Gletscherlehrpfad Pasterze121 NPHT Klinar
  • Franz GERDL Kärnten Werbung Wildtiersafari 07911
  • Franz GERDL Kärnten Werbung Wildtiersafari 09911
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Klaus Dapra
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  • Foto: Franz Gerdl/Kärnten Werbung
  1. Porträt
  2. Karte
  3. Anfahrt
  4. Kontakt

Der Nationalpark Hohe Tauern erstreckt sich auf 1.800km² über die drei Bundesländer Kärnten, Salzburg und Tirol. Das größte Schutzgebiet Mitteleuropas und Österreichs erster Nationalpark beheimatet in der eindrucksvollen Bergwelt zwischen Großglockner und Ankogel eine Vielzahl bemerkenswerter Tiere und Pflanzen, darunter auch wieder den Bartgeier – den „König der Lüfte“.

878 km Wander- und Bergwege erschließen alleine im Bundesland Kärnten die Landschaft rund um Österreichs höchsten Berg, dem Großglocker und dem größten Gletscher der Ostalpen, die Pasterze. Es ist aber nicht nur das Hochgebirge, das fasziniert. Viele tief eingeschnittene Klammen und Schluchten und rauschenden Wasserfälle sind mit Steiganlagen erschlossen, die eine sonst verborgene Welt eröffnen. Seilbahnen und Passstraßen ermöglichen Touren von hochgelegenen Ausgangspunkten, Panoramablicke inklusive. Auch die Tal- und Almlagen haben ihren ganz eigenen Reiz. Jausenstationen und Berggasthöfe bieten hier Gelegenheit zur Einkehr und den Genuss von Produkten aus der eigenen Almwirtschaft.

Warum die Nationalpark-Region Hohe Tauern?

  • Weil man hier wieder den Bartgeier am Himmel kreisen sehen kann.
  • Weil man hier dem höchsten Berg Österreichs und dem größten Gletscher der Ostalpen so nahe kommen kann wie nirgendwo anders, ohne Bergsteiger sein zu müssen.
  • Weil man hier mit den Rangern des Nationalparks noch tiefer in die einmalige Bergwelt eindringen kann, als auf eigene Faust.

Karte Nationalpark-Region Hohe Tauern

Anfahrt:

Mit dem PKW gelangt man von Norden kommend am schnellsten über die A10 Tauernautobahn in den Nationalpark Hohe Tauern. Bequemer und mit weniger Verkehr ist der Weg durch das Gasteinertal und den Autozug zum Bahnhof Mallnitz. Am aussichtsreichsten ist die Fahrt über die Großglockner-Hochalpen-Straße nach Heiligenblut. Von Westen führt der Weg durch das Pustertal oder durch den Felbertauerntunnel in Richtung Lienz und Spittal an der Drau.

Mit dem Zug geht es bequem und schnell von Norden oder Süden zum ICE-Bahnhof Mallnitz.

Hohe Tauern die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
9844 Heiligenblut, Hof 4
+43 (0) 4824 2700


www.nationalpark-hohetauern.at

next
prev
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok