Schriftgröße: +

Best of Wandern-Bloggerwochenende 2020 im Donaubergland

DonauWelle-Donauversinkung-10-von-11

In diesem Jahr ging es am Best of Wandern-Bloggerwochenende für die Blogger zum Wandern ins Donaubergland. Unterwegs auf den DonauWellen-Premiumwegen waren im September Bianca und Christian von Little Discoveries, Jens von Overlandtour und Jutta von Ich einfach unterwegs. Aber dass man im Donaubergland nicht nur wunderbar wandern kann, hat das abwechslungsreiche Programm der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen gezeigt.  

Tag 1: Anreise und Besuch des Best of Wandern Testcenters

Es ging aber erstmal ganz gemütlich los. Am Donnerstag standen die Anreise und das Ankommen im Mittelpunkt. Unsere Blogger sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem eigenen Wagen aus Hannover, Köln und Frankfurt angereist und haben im Hotel & Gasthaus Sonne eingecheckt. Das frisch renovierte Haus ist schon über 200 Jahre alt und in vierter Generation im Familienbesitz. Eine wunderbare Mischung aus Moderne und Tradition – so richtig zum Wohlfühlen. Nachdem das Gepäck auf den Zimmern verstaut war, machen sich die vier auf den Weg ins Testcenter nach Beuron, wo sie von Walter Knittel, dem Geschäftsführer der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH empfangen wurden. Neben viel wissenswertem aus der Region gab es auch handfestes Equipment fürs Wochenende. Aus dem reichhaltigen Angebot in unserem Testcenter haben die vier sich Jacke, Wanderstab, Rucksack und Fernglas ausgeliehen. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann voller Neugier auf die kommenden Tage zurück ins Hotel.

Tag 2: Wanderung auf der DonauWelle Eichfelsen-Panorama und Donauwellen-Backkurs

Der erste Wandertag im Donaubergland startet mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel & Gasthaus Sonne und einer kurzen Fahrt zum großen Parkplatz am Kloster Beuron. Hier startet die erste DonauWellen Wanderung, und zwar auf dem Eichfelsen-Panorama. Dieser ca. 14 km lange Rundwanderweg ist mit seinen 590 Höhenmetern schon eine kleine Herausforderung, aber die tollen Ausblicke ins wunderschöne Donaubergland, die Einkehr auf Burg Wildenstein und der kleine Abstecher in die Petershöhle sind jeden Aufstieg wert. Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Wanderung. Gut, dass bei den Tourenbeschreibungen der DonauWellen Wanderwege mit angegeben ist, wie viele Stücke Donauwellen-Kuchen man sich bei einer Tour „erwandert". Im heutigen Fall wären das 3 – 4 Stücke. Ein guter Grund, direkt zu einem Donauwellen-Backkurs zu fahren und die gerade verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen. Im Brigel-Hof werden die vier von der Hausherrin begrüßt und gemeinsam wird gerührt, geschichtet und dekoriert. Während der selbstgerührte Teig im Ofen vor sich hin backt und einen verführerischen Duft verbreitet, wird auf einem vorbereiteten Boden das Sahne- und Schoko-Topping verteilt. Jetzt noch einen leckeren Kaffee und ein dickes Stück Donauwelle zur Belohnung. Köstlich. Gemütlich sitzen alle auf der und genießen die Ruhe und die wärmende Sonne. Nach der Rückkehr ins Hotel wird kurz geduscht und dann geht es ins Gasthaus Scharf Eck den Abend bei deftigen Käsespätzle und einem kühlen Getränk ausklingen lassen.

.

Tag 3: Mundharmonikamuseum und Wanderung auf der DonauWelleDonauversinkung

Heute wird es musikalisch… die Blogger machen sich auf den Weg ins Deutsche Harmonikamuseum /nach Trossingen. Das 1991 eröffnete Museum beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung von über 25.000 Harmonika-Instrumenten und gibt einen faszinierenden Einblick in Geschichte dieses vielseitigen Instruments. Natürlich dürfen die vier auch selbst aktiv werden. Jeder bekommt eine exklusiv für die Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH gebaute Donauwellen-Mundharmonika in die Hand gedrückt und schon nach einer kurzen Einführung lassen sich erste Melodien erkennen. Der Ehrgeiz ist geweckt und auf dem Weg zum nächsten Programmpunkt, der Wanderung auf dem DonauWellen-Rundwanderweg Donauversinkung, werden fleißig Mundharmonika-Tutorials geguckt. Bevor jedoch gewandet wird, gibt es erstmal eine Stärkung. Bei Nina'sEssart, direkt an einem der Startpunkte der DonauWelleDonauversinkung fällt die Wahl auf leckere Burger, Currywurst und Pommes. Eine perfekte Grundlage für die 14 km lange Wanderung, die jetzt auf dem Programm steht. Das man hier einen Teil des Weges im leeren Flussbett der Donau gehen kann, ist eine geologische Sensation. Sie versickert hier durch zahlreiche Löcher und tritt in der etwa 12 Kilometer entfernten Aachquelle wieder zu Tage. Ein Naturschauspiel, über das viele Infotafeln am Wegesrand hinweisen. Faszinierend ist auch der Vulkankratersee Höwenegg, an dem der Rundwanderweg vorbeiführt und die immer wieder wechslenden Waldlandschaften des Donauberglands. Im Anschluss an diesen abwechslungsreichen und sehr spannenden Tag geht es zurück ins Hotel & Gasthaus Sonne, wo ein leckeres Abendessen auf die Wanderer wartet.

Tag 4 Abreise

Am letzten Tag der Bloggerreise heißt es Abschied nehmen. Ein letztes gemeinsames Frühstück und schon macht sich jeder wieder auf den Weg nach Hause. Aber nicht ohne das Versprechen, nochmal zurück zu kommen ins schöne Donaubergland.

Wie die Blogger das Wochenende erlebt haben, kann man in den erschienenen Blogbeiträgen nachlesen:

Jens schreibt über die Wanderung auf der Donauwelle Eichfelsen-Panorama 

Jens schreibt über die Wanderung auf der Donauwelle Donauversinkung.

Herbst und Winter in der Region Müllerthal – Klein...
Auf Tour mit Bloggern beim Blogger-Wochenende im D...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.best-of-wandern.de/

Back to Top