Heimat-Verliebt auf und um die Schwäbische Alb

Schriftgröße: +

Die kulinarische Vielfalt macht den Unterschied im Donaubergland

Susi bei der Bierverkostung

Dass man im Donaubergland wandern kann ohne Ende, dass leuchtet sicherlich den meisten ein, doch auch kulinarisch gibt es hier so einiges zu erschlemmern.

HIRSCH BRAUEREI IN WURMLINGEN

Gestartet sind wir in Wandern mit Biss mit der Besichtigung der Hirsch Brauerei in Wurmlingen. Dort haben wir es uns schon mit frischen Laugenbrezeln, Schweinebäckchen in Biersoße und Kässalat mit Limburger Käse gut gehen lassen.

GASTHAUS ZUM ADLER IN LEIBERTINGEN

Das nächste Highlight folgte mit dem Gasthaus zum Adler in Leibertingen. An einem lauschigen Sommerabend draußen sitzend ließen wir uns mit Rinderkraftbrühe mit Kräuterflädle, Kalbsgeschnetzeltem in Meerrettichsoße und selbst gemachten Bandnudeln sowie vegetarischen Maultaschen verwöhnen. Die Weinkarte ließ für uns auch keinen Wunsch offen und so kosteten wir uns durch die Weißweinkarte mit Weißburgunder und Gutedel – ok, das sind badische Weine, aber dennoch sehr lecker.

Abgerundet haben wir unser Menü mit Claudias Schokokuchen und einem Kaffee.

Nachdem alle Münder gestopft waren, tauchten wir ein in die Welt der Familie Veesel – Biselli. Der Koch und Herr des Hauses zeigte uns mit vollem Stolz das Gebäude, die Porsche Traktoren Sammlung des Schwiegervaters und gab uns einen Einblick in die Herkunft des Fleisches auf der Speisekarte. Es fehlte nicht viel und er hätte uns jedes Lamm und Schwein mit Namen vorgestellt. Sehr herzlich und beeindruckend, wie hier gearbeitet wird.

MINIGOLF IN HAUSEN IM TAL

Wenn man in Hausen im Tal nach dem Kanufahren ankommt oder dort auf dem Wohnmobilstellplatz übernachtet, kann man direkt am Bootsverleih bzw. an der Minigolfanlage seine Kraftreserven wieder auffüllen. Bis 20 Uhr hat die Küche geöffnet und man kann gemütlich draußen sitzen.

Die Speisekarte bietet Hausmannskost unter anderem selbst gemachte Maultaschen und Schwäbische Tapas. Die mussten wir natürlich probieren. Da war von allem etwas dabei:

  • Frittierte Maultaschen
  • Schwäbischer Kartoffelsalat
  • Linsensalat
  • Linsenpaste
  • Schwäbischer Wurstsalat
  • Kräuterquark
  • Frisches Brot

Auch der Krustenbraten war super lecker, schön saftig und die Kruste ordentlich kross. So wie es sein soll!

NINA'S ESSART BEI IMMENDINGEN

Wer auf der DonauWelle Donauversickerung wandert, der kommt bei Ninas Essart vorbei. Ein buntes Gemisch an Sitzmöglichkeiten lädt zum Verweilen in Wassernähe ein.

Es gibt frischen Kuchen und eine Burgerkarte für Fleischesser, Vegetarier und Veganer. Auch Schnitzel gibt es für alle.

IRISH PUB IN TUTTLINGEN

Den Abend städtisch ausklingen lassen, wieder an der Donau mit einem kühlen Guinness oder Cider kann man im Irish Pub in Tuttlingen. Der große Biergarten und das urige Lokal im Pub Style bieten Platz für viele Leute. Wir saßen direkt an der Donau und genossen die Erfrischung.

Die Speisekarte bietet auch für jeden Geschmack etwas z.B. Ofenkartoffeln, Pfannkuchen, Burger, Salate und Fleischgerichte.

Wer einen Burger bestellt, dem sollte jedoch bewusst sein, dass das Fleisch-, Fisch- oder Gemüse-Patty auf Toast kommen und nichts mit dem Burger zu tun hat, den wir aus Amerika kennen. Der vegetarische überbackene Pfannkuchen ließ jedoch keine Wünsche offen und der Service ist auch super.


Ein besonderes Highlight im Donaubergland und im Donautal ist natürlich die Donauwelle als Kuchen. Diese durften wir im Brigel-Hof – unserer Home Base für die 4 Tage – backen. Mehr dazu im Beitrag Donauwelle Backen und Übernachten im Brigel-Hof.

Wo der Safran wächst - ein kulinarisches Geheimnis...
Der Arnikaweg
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok