Schriftgröße: +

Tag 3 - Premium- und Genusswandern in Bad Peterstal-Griesbach: Ein Rückblick auf das Blogger-Wochenende im Schwarzwald

Tag 3 

Der dritte Tag unseres Blogger-Wochenendes startet am Bahnhof von Bad Peterstal. Hier ist nämlich der Einstieg in den dritten Premiumwanderweg der Schwarzwälder Wandersinfonie – dem Schwarzwaldsteig. Und auch wenn er mit seinem anspruchsvollen Höhenprofil wohl der herausforderndste der drei Wege ist, so hat er mir persönlich doch am besten gefallen. Anfangs heißt es aber „Zähne zusammenbeißen" – schließlich geht es gut die Hälfte des Weges teilweise recht steil aufwärts.

Aber auch für Genusswanderer sind die knapp über 500 Höhenmeter gut zu bewältigen. Schließlich gibt es auch auf dem Schwarzwaldsteig viele Pausenplätze und Himmelsbänke, auf denen man die beeindruckenden Weitblicke genießen und sich vom Anstieg erholen kann. Wer sagt denn, dass man beim Wandern immer Geschwindigkeitsrekorde brechen muss? Der Schwarzwaldsteig lädt vielmehr dazu ein, auch mal inne zu halten und die Natur auf sich wirken zu lassen. Und nicht nur die Natur – auch die vielen Schnitzereien am Wegesrand lassen uns immer wieder die Kameras zücken. 

Nachdem wir auf einem Hof ein fleißiges Bienenvolk bei der Arbeit beobachtet und uns am Getränkebrunnen erfrischt haben, geht es weiter bergauf bis zum Panoramablick Renchtal. Hier haben wir den höchsten Punkt der Wanderung erreicht und es geht nur noch abwärts. Wunderschön schlängelt sich der Weg erst einen sandigen schmalen Pfad entlang, bis es über einen gut ausgebauten Waldweg und schließlich über einen herrlichen Wiesenweg weiter geht. An einer Himmelsbank auf einer Streuobstwiese machen wir einen letzten halt, ehe es in Serpentinen runter zum Bahnhof geht. Schwarzwald pur!  

Nach diesen wunderschönen elf Kilometern sind wir ganz schön hungrig. Wie gut, dass Axel und sein Team schon eine Vesper und eine Brennereibesichtigung beim Löcherhansenhof für uns geplant haben. Als wir den Hof, der sich bereits seit 400 Jahren im Familienbesitz befindet, erreichen, werden wir von Verena Huber begrüßt. Die 35jährige führt nicht nur gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Mann den Betrieb, sie sie auch Deutschlands jüngste Brennmeisterin. Mit 28 Jahren hat sie ihren Meisterbrief zur Landwirtschaftlichen Brennmeisterin gemacht und stolz zeigt sie uns ihre Brennerei. Natürlich verkosten wir auch ihre Produkte und ein im Holzfass gereiftes Gebirgs-Kirschwasser und ein Honig-Williams-Likör wandern in meinen Rucksack. Bei so tollen Produkten kann ich einfach nicht wiederstehen.

Wir verlassen den Hof und machen noch einen kleinen Abstecher zur Schwarzwälder Natursandstein-Manufaktur von Lothar Baumann. Er und sein Team bearbeiten Natursandstein aus den Wäldern rund um Bad Peterstal-Griesbach zu Möbeln, Wassertrögen, Figuren und Skulpturen. Wunderschöne Kunstwerke, die uns auch während unseren Wanderungen bereits mehrfach begegnet sind. Ein Abstecher in die abwechslungsreiche Ausstellung lohnt sich auf jeden Fall.

Ein weiterer toller Tag neigt sich dem Ende und jetzt habe auch ich ein Heimspiel. Gegessen wir nämlich heute bei meinen Gastgebern, Familie Schmiederer vom Hotel Döttelbacher Mühle. Ich nutze den Heimvorteil und springe noch schnell unter die Dusche, bevor wir uns im Restaurant des Hauses treffen und auf das wunderschöne Wochenende anstoßen. Ein leckeres Essen darf natürlich auch nicht fehlen und als sich die ersten verabschieden, wird mir klar, dass wir uns jetzt erstmal nicht wiedersehen. Ein bisschen Wehmut befällt mich, aber auch Freude darüber, hier gewesen zu sein.

Vielen Dank nochmal bei Axel Singer und seinem Team für das tolle Programm und die super Betreuung, bei unseren Gastgebern (besonders natürlich bei Familie Schmiederer von der Döttelbacher Mühle, die mich sehr herzlich aufgenommen und bewirtet haben) für die Gastfreundschaft und die tolle Bewirtung und bei allen helfenden Händen und Anwohnern, die die Wege der Schwarzwälder Wandersinfonie mit ihrem ehrenamtlichen Engagement zu einem so tollen Erlebnis machen. Das war sicher nicht mein letzter Besuch in Bad Peterstal-Griesbach.

Jutta von www.icheinfachunterwegs.de

Wie die anderen unser Wochenende empfunden haben, könnt ihr hier auf ihren Blogs lesen:

www.bad-peterstal-griesbach.de/wandern-und-aktivurlaub/bloggerwochenende-2019.


Christiane und Aras von Wegsite berichten hier von ihrem Wochenende:  wegsite.net

BoW Award: Wandere dich reich – besuche möglichst ...
Tag 2 - Premium- und Genusswandern in Bad Petersta...
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.