Heimat-Verliebt auf und um die Schwäbische Alb

Schriftgröße: +

Donauwelle Backen und Übernachten im Brigel-Hof

11. Aufessen Donauwelle im Land der DonauWellen

​Der Brigel-Hof – ein früherer Bauernhof – war unsere Home Base für die 4 Tage im Donaubergland. Über die letzten Jahre hat sich die Familie mit viel Herzblut in den Umbau und die Umgestaltung gehängt und richten heute Hochzeiten aus, bewirten auf Anfrage und sie haben Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück.

Für uns war der Brigel-Hof perfekt. Wir bezogen ein Apartment zwei Häuser weiter, konnten dort für uns sein, hatten eine kleine Küche, einen Schreibtisch, Badezimmer mit Dusche und gemütliche Betten. Sogar eine Terrasse konnten wir nutzen.


Steffi, die Inhaberin, die gemeinsam mit ihren Eltern den Hof heute führt, empfing uns herzlich und auch während unseres Aufenthaltes führten wir den ein oder anderen Plausch. Alle sind super lieb und schwäbisch zurückhaltend.


Jeden Morgen genossen wir ein leckeres Frühstücksbuffet, dass keine Wünsche offen ließ und nutzen die Chance auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen. Dort konnten wir uns auch um Blog-Beiträge wie diesen kümmern und bei dem ein oder anderen weiteren Kaffee unsere Social Media Kanäle bespielen.

DONAUWELLE BACKEN

Das Highlight zum Abschluss unserer Wandern mit Biss Reise war das gemeinsame Donauwelle Backen mit den Damen des Hauses. Eine Gruppe hatte sich für einen Backkurs angemeldet und wir durften dazu stoßen. Gemeinsam wurde der Teig gerührt – weiß und mit Kakao – und auf dem Blech glatt gestrichen. Dann kamen die Kirschen wellenförmig dicht an dicht oben drauf. Und ab ging's in den Ofen.

Da wir nun hätten ca. 3,5 Stunden warten müssen, bis der Teig gebacken und ausgekühlt ist, zauberte unsere Backmeisterin einen vorbereiteten Boden aus der Kühlung. So konnten wir gleich weitermachen und Sahne sowie Schokolade auftragen. Das Geheimnis liegt in den jeweiligen richtigen Temperaturen der Zutaten, denn ist die Schokolade zu warm blitzt die Sahne durch, ist sie zu kalt, lässt sie sich nicht verteilen.

Dann wurden noch die Wellen in die Schokolade „eingeritzt" und scheinbar fertig war der Kuchen. Doch auch dieser musste nun in die Kühlung und von dort kam eine weitere vorbereitete Donauwelle zum Vorschein.

So konnten wir alle gemeinsam Kaffee und Kuchen genießen und weiter fachsimpeln über die richtige Menge an Kirschwasser und Optionen für die Sahnecreme.

Der Brigel-Hof ist einfach perfekt gelegen für Ausflüge ins Donaubergland und ins Donautal! 

Wir danken der Familie ganz herzlich für die Gastfreundschaft und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Kohlgrub - das edle Schoko-Mekka!
Willkommene Abkühlung bei größter Hitze im Kanu
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok